Branchen-News zur KPA

Auf dieser Seite finden Sie alle Branchen-News zur KPA.

Sie wollen immer top informiert sein und regelmäßig unseren Newsletter bekommen?
Hier können Sie sich dazu anmelden.

01. August 2019

Biopolymere und biobasierte Kunststoffe werden immer häufiger zur Herstellung von Produkten eingesetzt. Mittlerweile haben die sogenannten Biokunststoffe in den verschiedensten Industriebereichen Anwendungsfelder gefunden, beginnend bei technischen Anwendungen in der Automobilindustrie, Gartenbau, Verpackungsindustrie bis hin zum Baugewerbe. Je nach Verwendung werden sowohl biologisch abbaubare als auch nicht biologisch abbaubare Polymere eingesetzt.

weiterlesen

01. August 2019

In Deutschland fallen jährlich fast 6 Mio. Tonnen Kunststoffabfälle an und davon entfallen etwa 5 Mio. Tonnen auf Materialien, die durch den Ge- und Verbrauch von Kunststoffprodukten entstehen. Stoffe, die früher als Abfall bezeichnet wurden, gelten heute als wertvolle Rohstoffe, deren Wiederverwendung hilft, die Ressourcen zu schonen.

weiterlesen

01. August 2019

Die Globalisierung erhöht für Unternehmen aller Branchen den Wettbewerbsdruck. Zudem dreht sich die Innovationsspirale immer schneller, was von den Unternehmen Anpassungsfähigkeit und Flexibilität verlangt. Der hohe Kosten- und Zeitdruck erfordert von den Betrieben eine ständige Effizienzsteigerung. Eine Möglichkeit, um Kosten und die Durchlaufzeit von Projekten drastisch zu senken, ist ein hoher Grad an Standardisierung über die gesamte Prozesskette.

weiterlesen

01. August 2019

Additive Manufacturing, leider auf oft umgangssprachlich auch als 3D-Druck bezeichnet, ist der Oberbegriff, welcher eine Vielzahl unterschiedlicher Verfahren zusammenfasst. Bei allen Verfahren wird aber auf der Basis von digitalen 3D-Konstruktionsdaten durch den schichtweisen Aufbau von Material ein Bauteil erzeugt. Die Stärke der additiven Fertigung beginnt da, wo die konventionelle Fertigung an ihre Grenzen stößt. Es lassen sich höchst komplexe Strukturen, die gleichzeitig extrem leicht und stabil sein können, umsetzen. Zudem gewährt sie ein hohes Maß an Designfreiheit, Funktionsoptimierung und -integration. Gerade bei der Herstellung kleiner Losgrößen zu angemessenen Stückkosten oder bei einer starken Individualisierung spielt sie ihre Stärken aus.

weiterlesen