Produktkompetenz kann man bei den Anbietern in der Kunststoffindustrie heute voraussetzen. Mindestens ebenso wichtig ist aber die genaue Kenntnis der Kundenwünsche und –anforderungen. Sie ist man bei der Bayka Color Farbkonzentrate GmbH in Roth bei Nürnberg in hohem Maße vorhanden. Denn das Unternehmen ist eine Ausgründung der Bayerischen Kabelwerke AG (Bayka), die seit fast sechzig Jahren ihre eigenen Kunststoff-Farbmischungen (Masterbatches) herstellt.

Seit mehr als 25 Jahren können auch externe Kunden aus anspruchsvollen Bereichen der Kunststoffverarbeitung diese Kompetenz nutzen, und der Kundenstamm ist auf über 300 angewachsen. 

Auf der KPA zeigt Bayka Color beispielhafte Farbkonzentrate für unterschiedliche Kunststoffe, die u.a. bei der Produktion von Bauteilen für die Medizintechnik, die Bauindustrie, die Automobilindustrie und natürlich für die Kabelproduktion (Mäntel, Adern, Stecker, Schalter, Bänder…) eingesetzt werden. Dabei werden teilweise sehr hohe und anwendungsspezifische Anforderungen an Lichtechtheit und Farbbeständigkeit erfüllt.

Bayka Color fertigt die Konzentrate nach Kundenspezifikation, DIN 47002, RAL 840 HR, IEC 304, Natural Color System (NCS) und Pantone. Die Produkte können in eine Vielzahl von Trägermaterialien eingearbeitet werden: Weich- und Hart-PVC, PE, EVA, PUR, PP, PS, ABS, SAN, TPE, Polyamid und PBT. Neben den Farbkonzentraten produziert Bayka Color auch PVC-Mischungen gemäß internationalen Standards sowie eingefärbte PVC-Mischungen.
 

Facts & Figures zu Bayka Color

  • Farbkonzentrate für verschiedenste Kunststoffe
  • 100%ige Tochtergesellschaft der Bayerischen Kabelwerke AG
  • Gründung: 2005
  • Mitarbeiter: 40
  • Umsatz: 16 Mio. e (2017)
  • Anzahl der Kunden: rd. 300

Kontakt: www.baykacolor.de

Bild: Bayka Color Farbkonzentrate