Netzwerken bringt Nutzen: Unter diesem Motto fördert Bayern Innovativ den Austausch und Wissenstransfer für mittelständische Unternehmen. Im Cluster „Neue Werkstoffe“, dem mehr als 400 Unternehmen und Forschungsinstitute angehören, sind auch viele Kunststoffverarbeiter aktiv. Sie profitieren u.a. von dem intensiven Wissensaustausch mit Partnern, Forschern und potenziellen Kunden, den der Cluster bietet.

In Bayern gibt es rund 4.000 Unternehmen mit einer Million Mitarbeitern, die sich mit Werkstofftechnik befassen. Damit – und vor allem mit den innovativen Produkten, die in der Branche entwickelt werden – gehört BAyern zur Weltspitze. Der Cluster „Neue Werkstoffe“ hat zum Ziel, diese Position noch auszubauen und so das Wirtschaftswachstum zu beschleunigen.

Gemeinsam mit Partnern und Akteuren analysiert der Cluster Technologietrends und erschließt Innovationspotenziale mit neuen Materialien und Verfahren. Er bringt Experten aus wissenschaftlichen Instituten mit den Entscheidern aus der Industrie zusammen, macht Trends sichtbar, gibt Impulse für neue Ideen, schließt Lücken in Wertschöpfungsketten und etabliert erfolgreich Netzwerke.

Bei diesen Aufgaben konzentriert sich der Cluster auf sieben Themenfelder – von Leichtbauwerkstoffen über Faserverbundwerkstoffe bis hin zu Kunststoffen, Textilien und Glas. Dass der Kunststoffbranche dabei große Bedeutung zukommt, versteht sich von selbst. Sie ist in Bayern stark vertreten und liefert einen wesentlichen Beitrag zur Effizienzsteigerung von Fahrzeugen, zum Leichtbau in vielen Anwendungsbereichen und zur Entwicklung neuer Werkstoffgruppen (Stichwort Faserverbundtechnologie).

Diese Potenziale erschließt der Cluster systematisch und stellt seine Aktivitäten auf der KPA vor. Das Cluster-Management freut sich auf informative und anregende Gespräche mit Ausstellern und Besuchern.

Facts & Figures

Die Bayern Innovativ GmbH ist die Gesellschaft für Innovation, Technologie- und Wissenstransfer in Bayern. Sie unterstützt insbesondere mittelständische Unternehmen mit maßgeschneiderten Dienstleistungen, um deren Innovationsdynamik zu erhöhen.

Ein Schwerpunkt der Aktivitäten von Bayern Innovativ ist der Cluster Neue Werkstoffe mit nahezu 600 Akteuren aus Industrie und Wissenschaft, viele davon aus der Kunststofftechnik. Mehrere zentrale Themenfelder, die im Cluster adressiert und gefördert werden, haben direkten Bezug zur Kunststoffindustrie, u.a. Faserverbundwerkstoffe sowie funktionalisierte Oberflächen.

Kontakt: 

www.bayern-innovativ.de

www.cluster-neuewerkstoffe.de

Bildquelle: Bayern Innovativ