swissplast wurde 1990 als Blumer Kunststoffe AG in Sargans/ Schweiz gegründet und firmierte 2013 zur swissplast AG um. Vor allem in den vergangenen drei Jahren hat das Unternehmen stark expandiert. 2017 wurde eine Produktionsstätte in Gotha in Betrieb genommen. 2018 folgte die Übernahme der AL-KO Plast GmbH in Ichenhausen, die 2019 zur swissplast gmbH umfirmierte. Im gleichen Jahr übernahm swissplast im Zuge einer Nachfolgeregelung die CAP Vakuform GmbH in Diedorf/ Bayern und legte außerdem den Grundstein für ein neues Produktionsgebäude in Gotha.

Somit ist das Unternehmen nun mit vier Produktionsstandorten – davon drei in Deutschland – präsent und gehört europaweit zu den größten Spezialisten für das Tiefziehen / Thermoformen von Kunststoffen. Dabei können Formflächen bis zu 3000 x 1500 x 620 mm erreicht werden.

Zum Produktspektrum gehört ein eigenes Programm an prozessoptimierenden Werkstückträgern. CAP Vakuform hat u.a. platz- und gewichtssparende Transportblister (Trays) für die Industrie ins Produktangebot eingebracht sowie Präsentations- und Verkaufsverpackungen für den Groß- und Einzelhandel.

Ein deutlicher Schwerpunkt von swissplast liegt aber in der Produktion von anspruchsvollen und teilweise großflächigen Teilen mit hohem Qualitäts- und Designanspruch, die u.a. im Automobilbau und im Maschinenbau zum Einsatz kommen. Beispiele sind tiefgezogene Maschinenumhausungen und Karosseriekomponenten für Sportfahrzeuge mit Elektroantrieb.

Swissplast legt größten Wert auf die schnelle Projektumsetzung vom Prototypen- und (eigenen) Wekrzuegbau bis zur Serienlieferung. Auch die Nachbearbeitung von Tiefziehteilen z.B. durch Kleben, Bohren, Fräsen, Sägen und Entgraten ist Teil des Serviceangebotes, so dass die Tiefziehteile einbau- oder gebrauchsfertig beim Kunden angeliefert werden.

Facts & Figures

1990 gegründet mit der Spezialisierung auf Tiefziehteile, ist die swissplast AG dieser Kernkompetenz treugeblieben und hat vor allem in den vergangenen Jahren stark expandiert: sowohl organisch als auch durch Zukäufe. 190 Mitarbeiter an vier Standorten fertigen hochwertige Tiefziehteile mit Formflächen bis 3000 x 1500 x 620 mm.

Kontakt: www.swissplast.com

Leuchtturmprojekt: Für diesen Elektro-Sportwagen fertigt swissplast Tiefziehteile.

Bildquelle: Swissplast

Zum Produktionsprogramm gehören auch Werkstückträger (hier für die Elektronikproduktion) und Trays.

Bildquelle: Swissplast